Knopfhemd

Ich durfte bei Lumali Probenähen :D. Dabei sind 3 Knopfhemden entstanden. Eins in Größe 128 für das Bärchen mit Schlitz vorne aus grün gemusterter Baumwolle (wo auch immer der Stoff her ist) mit Holzknöpfen vom Nähkästchen. Für den Käfer ist eins mit Knopfleiste an den Schultern in Größe 104 entstanden. Der Minionstoff ist aus Baumwolle und habe ich vor einigen Jahren in einem Adventskalender gehabt. Die blauen Knöpfe sind aus Omas Sammelsurium. Dann ist noch ein ganzes Set entstanden, dazu durfte ich auch die Knopfbüx von Lumali nähen. Die Knopfbüx hat Größe 104 in der Weite und in der Länge 110. Dazu habe ich Denim-Jersey von Stoffe Hemmers in schwarz, neongrünen Jersey und grüne Sternknöpfe vom Nähkästchen und einen Zierstich in Neongrün benutzt. Das Hemd ist auch Größe 104 und aus Baumwolle vom Nähkästchen. Hier habe ich den gleichen Zierstich, Garn und Knöpfe wie bei der Knopfbüx verwendet. Bis Sonntag gibt es das Knopfhemd zum Einführungspreis und ich kann es nur empfehlen. Die 3 genähten sind garantiert nicht die letzten! Man kann auch ganz toll Musselin oder Leinen verwenden und hat so ein schön luftiges Hemd für den Sommer.

 

Rauf-und-runter-5!

Nun ist er schon 5! Dazu musste, wie immer, auch ein Geburtstagsshirt her. Der junge Mann hatte kurz vorher noch einen Rest vom Paw Patrol Stoff entdeckt und ihn wollte ihn unbedingt als Geburtstagsshirt haben. Den Wunsch habe ich ihm gern erfüllt und eine 5 musste natürlich auch drauf. Dieses mal kein Plott, da der alloverdruck vom Jersey schon Muster genug ist. Ich habe einfach eine 5 aus Wendepaillettenstoff appliziert. Der Käfer liebt Shirts mit Wendepailletten, äh sorry, mit rauf-und-runter-Motiven. Ich fürchte, das wird wieder ein Shirt das den Schrank nicht von innen sieht :D. Genäht habe ich einen kurzärmligen Sonnenschein in Größe 110 von Fred von Soho. Der Paw-Patrol-Jersey ist aus dem Nähkästchen und die gelben bzw. roten Jerseyreste für die Ärmel aus meinem Fundus. Der Wendepaillettenstoff ist ebenfalls aus dem Nähkästchen.

Potpouri

Ich habe auch einiges für das Bärchen und den Käfer genäht, ich werfe hier jetzt einfach mal die ganzen Werke rein. Die Schnittmuster schreibe ich zum Bild.

Erikson von Born to needle in Größe 110


Erikson von Born to needle in Größe 110

Zwerglshirt von Zwergenchaos in Größe 110


Simon von Engelinchen Design in Größe 128

Lieblingsbuxe von Fred von Soho in Größe 104

Hej då och välkommen!

Hej då zur W6, die ging am Montag zu einer neuen Besitzerin und ich bin tatsächlich froh, das sie weg ist. Ich habe bis heute dann auf meiner alten Singer genäht und ihr lebenslanges bleiberecht eingeräumt. So ein robustes Mädchen, sie lässt nicht mal Stiche aus, wenn die Nadeln schon stumpf ist. Was beim vielen Masken nähen derzeit relativ schnell geht. Es ist einfach eine sehr zuverlässige Maschine. Nur schade, das die Sticheinstellungen ein wenig dürftig sind, aber als Backup wird sie wie meine Oma Pfaff auf ewig bleiben dürfen.

Välkommen zu meiner neuen schwedischen Freundin 😍. Ich habe es tatsächlich getan und mir den Traum einer Husqvarna Viking Opal 670 erfüllt. So arg viel kann ich noch garnicht sagen, nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten, die Fadenspannungsscheibe hat gehangen (ich vermute vom Transport, war sie ja 4 Tage bei DHL), näht sie nun wie es sein soll und hat ein tolles Stichbild. Mehr muss ich noch testen, denn sie hat ja nun echt einige Funktionen mehr. Aber ich freue mich sehr das sie da ist und so wie es aussieht auch gut funktioniert. Und ich glaube, ich kann jetzt schon sagen: Jag älskar min nya symaskin från Husqvarna Viking 🥰.

Wer kein schwedisch kann: hej då = tschüß, och = und, välkommen = willkommen, beim Satz dürft ihr mal raten 😉

Tschüss!

Vor nicht ganz 6 Monaten habe ich mich hinreißen lassen und eine W6 N5000 gekauft. Ich war ja schon immer etwas skeptisch gegenüber W6, aber ich lass mich ja gern überzeugen. Nunja, es hat nicht geklappt. Die Maschine ist nicht schlecht, das Stichbild ist ok und das Preis/Leistungsverhältnis passt auch gut. Aber ich werde mit der W6 nicht warm. Der Kunststoff ist relativ billig, aber klar, was will man für den Preis mit soviel Funktionen auch anderes erwarten? Als ich gestern die Puschen genäht habe, habe ich den Entschluss gefasst, die W6 zu inserieren. Wenn sie niemand zu meinem Preis will, ok, dann bleibt sie und wird irgendwann wohl mal zur Stickmaschine. Aber kaum hatte ich das Inserat online, kamen schon die ersten Interessenten. Heute morgen bin ich dann mit einer einig geworden und habe die W6 zur Post gebracht. Ich hoffe die Käuferin und die W6 werden ein besseres Team als es hier der Fall war. Da ich aber fleissig weiter Masken nähe, habe ich meine alte Singer Curvy wieder ausgepackt. Ich liebäugle mit einer anderen Maschine, da ich doch ganz gerne mehr Funktionen hätte. Aber auf jeden Fall war die Entscheidung mich von der W6 zu trennen die richtige, das Nähgefühl an meiner Singer ist gleich um Welten besser. Ganz ehrlich, ich kann die Community nicht verstehen, da schwören so viele auf W6 und schimpfen auf Singer. Warum? Also ich habe in den letzten 35 Jahren schon an vielen Maschinen gesessen und zweifelsohne gibt es bessere Nähmaschinen als meine im unteren Preissegment angesiedelte Singer. Aber die W6 ist deutlich schlechter verarbeitet. Meine Singer näht 6-8 lagen Leder ohne zu zucken, die W6 hat sich mit den teilweise 4 lagen der Puschen schon schwer getan. Und, wie eine Freundin sinngemäß so schön sagte, ich muss bei der Singer nicht 3 mal nackt im Mondschein um die Maschine tanzen, damit die anderes Garn vernäht ;).

Seumas

Lange war es sehr still hier. Lag nicht daran, dass ich nicht genäht habe, sondern, das meine Fotowand nicht mehr existent ist und ich eine neue bauen will. Aber zuvor sind die Kinderzimmer dran mit bauen. Das hat zwar nix mit Nadeln zu tun, aber ich werde dennoch hier berichten ;). Nun aber zum eigentlichen.

Vor genau 13 Jahren ist hier ein kleiner schwarzer Malteser eingezogen. Mein Geburtstagsgeschenk und Spaziergangbegleiter. Im April 2007 habe ich dieses kleine Fellknäul besucht und er hat sich mich ausgesucht. Kurz darauf bin ich mit ihm nachhause und da ist er für immer geblieben. Die Kinder waren sofort seine Welpen und wurden beschützt. Ja, auch ein 24,5 cm großer Muppet kann das. Leider ging es ihm Anfang des Jahres nicht so gut und beim Tierarzt wurde ein schwaches Herz festgestellt. Mit den Herztabletten hat sich Seumas immer wieder wie ein junger Hund gefühlt, aber er war schon 15 Jahre alt. Jetzt hat ihn sein schwaches Herz eingeholt und am 11.04.2020 mussten wir uns von ihm verabschieden. Die Jungs hat das auch sehr mitgenommen, war Seumas doch schon immer da, schon vor ihnen. Nun wurde er schon eine Woche vermisst und plötzlich standen 2 Kartons vor der Tür mit jeweils dem Namen der Jungs darauf. Die Kinder haben neugierig ihre Kartons ausgepackt und darin war eindeutig für jeden ein Seumas, das haben sie sofort erkannt. Aus Plüsch zum kuscheln und lieb haben und als kleiner Trost. Beide Hunde haben ein Halstuch um auf dem ein Gruß von Seumas steht. Seither sind die beiden Plüsch-Seumas ständige Begleiter und trösten die Kinder ein wenig.

Schnitt: Wuffl von Kullaloo
Stoff: Plüsch von Kullaloo

Neun! Part. 2

Zur Feier des Tages gehen wir in den Indoor-Spielplatz und da ist es ja meist warm und dem Bärchen wird es in seinem Geburtstagspulli zu warm. On top will er seinen Kindergeburtstag im Sommer feiern. Also muss doch auch noch ein Geburtstags-Shirt her, nicht? Also ran an die Maschinchen und aus dem tollen grünen Slub-Jersey von Stoffe Hemmers einen Frosty von Rosalieb & Wildblau in Größe 122 genäht. Der Frosty ist unglaublicherweise ein FreeBook! Ein bisschen modifizieren musste ich, denn mein gewünschter Plott passte nicht auf den Mittelteil, also habe ich diesen verbreitert. Den Loop und die Taschen habe ich weggelassen und die Teilungen sowie die Abschlüsse mit dem Slub in dunkelblau abgesetzt. Den Plott habe ich von shhhout und ein klein wenig modifiziert. Ich fand es nicht so schön 09 da stehen zu haben und ohne die 0 hat einfach was gefehlt. Da habe ich einfach einen Geburtstagskuchen eingesetzt. Folie ist irgend eine Glitter-Flex, ich weiß nicht mehr woher.

Neun! Part. 1

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und das Bärchen wird heute 9(!) Jahre alt. Wie jedes Jahr, bekommt er auch dieses wieder einen Geburtstagspulli. Ich habe mich für das Schnittmuster Bullseye von Fuzzis Nähliebe in Größe 128 entschieden. Mit dem coolen French Terry „Zusammen sind wir stark!“ von Print4Kids und dem passenden Kombistoff und Bündchen von Print4Kids sieht der Pulli richtig klasse aus. Damit es auch ein Geburtstagspulli ist, muss natürlich eine 9 drauf. Diese habe ich mit dem Kombistoff appliziert und mit PolarLiachtFlex blau von der Kreativmanufaktur beplottet. Das ist ne echt coole Folie, die werde ich noch öfter verwenden.