Immer dieser ……. Käfer

Die letzten Abende habe ich auch wieder an der Nähmaschine verbracht. Dank der Makerist Aktion habe ich nämlich neben dem Karlchen Knopf noch den Little Fritzi gerattert. Die Idee zu diesem Nähprojekt hatte ich schon beim durchblättern der Schnittmuster auf Makerist. Dann musste ich noch die passenden Stoffe ordern, denn da musste ich einfach die haben, die ich mir in den Kopf gesetzt hatte. Aber online bekommt man ja so ziemlich alles, auch wenn ich das eigentlich eher ungern mache. Der Stoffkontor hatte aber genau das gesuchte und mein Köper ja auch immer von dort ist und ich damit zufrieden. Nun gut, als erstes gab es ein Karlchen Knopf in Größe 86 von Konfetti Patterns. Dazu habe ich dunkelbraunen Feincord vom Stoffkontor, dunkelbraunes Ripp-Bündchen und Holzknöpfe vom Nähkästchen benutzt. Als zweites habe ich das Hemd Little Fritzi von Annas-Country in Größe 86 genäht. Auch hier Baumwollwebware vom Stoffkontor und die Holzknöpfe vom Nähkästchen. Beim dritten Teil habe ich die Michelmütze von Lillemo genäht. Hier habe ich die Stoffe von der Hose und dem Hemd kombiniert. Der Feincord ist die Außenseite geworden und als Futter habe ich die Webware vom Hemd benutzt. Damit das Schild auch eins ist, habe ich Schabracke vom Nähkästchen verwendet. Jetzt hat der Käfer ein neues Outfit und wird seinem Ruf gerecht. Ganz viele finden nämlich, dass er ein kleiner Michel aus Lönneberga ist, mit seinen hellen Haaren. Ja und dem Lausbub-Dasein steht er dem Michel nichts nach.

Jeder der ihn heute gesehen hat, hat gerufen der Michel. Na, da sag ich doch mal Nähprojekt erfolgreich abgeschlossen. Aber seht selbst 😀

Advertisements

Achtung Baustelle!

Das Bärchen brauchte natürlich auch noch ein Shirt aus dem „Achtung Baustelle“-Stoff vom Stern Depot. Bei großen Jungs darfs ab und zu mal etwas mehr sein und ich hatte den passenden Tüddelkram da. So ist aus dem „Mico“ in Größe 116 von ki-ba-doo ein schicker Baumeister-Pulli geworden. Ich habe als Kontrastfarbe Jersey in Pylonen-Orange gewählt und die Ärmel nochmal unterteilt und auch hier den Pylonen-Orange Jersey eingesetzt. Für die Ösen an der Kapuze und auf die Teilung der Ärmel habe ich gelbes Reflektorband genommen.

Leider hatten meine Jungs keinen Sinn für Fotos und so gibt es nur ein paar verwackelte, aber man kann den Hoodie ja trotzdem halbwegs erkennen.

Achtung Baustelle!

Heute um 20 Uhr war release der neuen EP vom Sterndepot. Und keine 3 Stunden später hüpft mir das ganze in Form eines „Lil‘ Bear“ von Ottobre Design in Größe 86 von der Nadel :D. Anstatt aus Sweat habe ich den „Lil‘ Bear“ aus dem Jersey „Achtung Baustelle“ genäht und statt einem Bündchen am Hals gibts einen legeren Stehkragen. Ich bin davon überzeugt, das der Käfer nun einen neuen Lieblings-Pulli haben wird. Wohl weißlich habe ich etwas mehr von dem Stoff genommen, denn ich bin sicher, das Bärchen will auch eine Baustelle 😀

 

 

Rasdots

Heute gibt es ein Set. Eine neue Hose die über die Stoffys drüber geht muss her. Da ist natürlich die RAS von Nähfrosch perfekt. Blitzschnell genäht und super am Stoffy-Po. Der Jungs-Regenbogen-Punkte-Stoff liegt schon eine Weile hier und jetzt musste er zum Longsleve verarbeitet werden, passend zur RAS. Als Schnitt habe ich den „Lil‘ Bear“ aus der Ottobre 04/2016 in Größe 86 genommen. Auf das Shirt habe ich noch den Schriftzug „dots“ mit reflektierender Flexfolie geplottet. Dem Käfer gefällts 😀

Eselchen Part 1

Eigentlich war ich bei Susi um was ganz anderes zu kaufen. Aber dann habe ich den Stoff gesehen und musste ihn kaufen. Der ist aber auch knuffig 😍. Das fand dann nicht nur ich, sondern auch das Bärchen. Dabei dachte ich bei dem Stoff an etwas für den Käfer. Das Bärchen wollte aber unbedingt auch was aus dem Stoff, also habe ich überlegt, wie ich das lösen könnte, damit das ganze auch was für 6-jährige Jungs wird. Ich habe dann einfach den „Drops“ in Größé 116 aus der Ottobre 4/2016 genommen, eine Teilung beim Vorder- und Rückenteil eingefügt. Die Kapuze habe ich in einen Stehkragen umgewandelt und als Hauptstoff einen dunkelgrau melierten Jersey genommen. Diesen hatte ich irgendwann einmal online gekauft, ich weiß schon garnicht mehr wo, und dann doch nicht verwendet. Der Farbtupfer ist der süße Eselchen-Stoff aus Susis Stoffwerkstatt. Um das ganze noch ein bisschen cooler zu machen, habe ich beim Stehkragen 2 Ösen mit einer Kordel als Hingucker angebracht. Das Bündchen ist auch noch meiner Restekiste entsprungen 😊. Dem Bärchen gefällt das neue Shirt und der Käfer bekommt das gleiche, nur mit umgedrehten Stoffen. Aber das muss ich erst noch nähen 😉.

 

Fledermauskäfer

Ich hatte noch etwas Karlchen-Stoff da und wollte daraus noch ein Shirt nähen. Hatte ich doch vor kurzem das Fledermausshirt Pinio von Firlefanz entdeckt. Mit dem Streifenhintergrund vom Karlchen stellte ich mir das richtig gut vor und vor allem mal was anderes. Ich habe mich für die Variante mit den Doppel-Taschen entschieden. Allerdings musste ich beim Zuschnitt ganz schön aufpassen, weil wenn ich das ganze wie eigentlich im Bruch zugeschnitten hätte, dann würde Karlchen am Rücken auf dem Kopf stehen. Ich habe diesmal Größe 92 genäht, das Shirt soll im Herbst noch passen, schließlich wollen wir noch ein Weilchen was vom Karlchen haben :D. So langsam aber sicher geht mein Karlchen-Vorrat zu Ende. Gut das @Sterndepot nochmal einen Vorverkauf eingerichtet hat :D. Zum Schnitt muss ich noch sagen, der macht echt Spaß. Pinio bietet viele Möglichkeiten und ist trotzdem recht schnell genäht, zumindest diese Variante und sieht auch noch toll aus. Ich bin gespannt, wie es dem Käfer passt, wobei es jetzt ja noch etwas groß sein wird ;).

#nähenistmeinetherapie

 

 

Drachen

Jetzt ist mal wieder das Bärchen dran. Auch für ihn habe ich den Schnitt „Casual Sweater Mid“ von Schneiderline genommen, aber nun in Größe 116. Diesesmal konnte ich aber kein Karlchen-Stoff verwenden. 6-jährige Jungs sind nämlich schon cool ;). Ich habe von der Käfer-Tagesmutter noch einen Stoff mit Drachen drauf bekommen. Dazu passend hab ich als Kombistoff einen grau-anthrazit geringelten Jersey genommen. Weil aber ein bisschen Farbe schon schön wäre, habe ich kurzerhand ein paar Drachen mit Stoffmalfarbe angemalt. Die Nähte an den Schulterpassen habe ich vorne und hinten mit einer Ziernaht aus Regenbogengarn gemacht. Nun bin ich gespannt, was der neue Besitzer dazu sagt. Ich hoffe es gefällt ihm.

www.creadienstag.de