Pfoten-Ferun

Der Käfer ist ja bekennender Paw Patrol-Fan. Gibt es eigentlich 4jährige, die nicht Paw Patrol-Fans sind? Jetzt ist er aber aus seinen langärmligen Paw Patrol-Shirt rausgewachsen und darüber mindestens genauso totunglücklich wie über die zu kleine Jogginghose. Da kann man dann natürlich nicht anders und kauft Paw Patrol-Panel. Ich habe es über eBay ergattert, ist aber von Swafing. Jetzt ist das nicht sooooo ein großes Panel und meine Komibstoffe aus mittelblauem und dunkelblauem Jersey nicht mehr in Gänze vorhanden. Daher habe ich wieder einen Ferun in Größe 104 von Born to needle genäht. Mal davon abgesehen, das der Schnitt einfach Superklasse ist, so kann man da auch ganz toll die Stoffreste drin unter bringen und das ganze sieht auch noch so gewollt aus. Ich habe den Ferun wirklich zu meinem Lieblingsschnitt erklärt. Er passt super, man kann schön Stoff kombinieren und wird Reste los. Was will man denn eigentlich mehr? Ja, genau ein stolzes Kind im neuen Paw Patrol-Outfit, dass sich sogar so darüber freut, das es bereit ist Model zu stehen 😲👀😲.

 

Komm wir fliegen….

….übers Land […] Dorthin wo die Hühner gackern und ein kleiner Kater wacht. Bildergebnis für smiley noten

Noch im letzten Jahr gab es von Stoff&Liebe eine Vorbestellung für Stoffe mit Findus. Da habe ich zugeschlagen, eines davon ist ein Panel mit 3 tollen Findus-Motiven. Meinen zwei Petterson und Findus-Fans habe ich jetzt jedem ein Panel in ein Shirt vernäht. Als Schnittmuster habe ich für das ganz grüne Käfer-Shirt den Panelover von Kids Carma in 104 genäht. Weil ich erst nach dem Nähen gesehen habe, das es den Panolover auch in größer gibt, habe ich mir den Lieblingspulli von Fred von Soho in Größe 122 im Stil des Panelover umgebaut. Beim nächsten mal nehme ich aber bestimmt den großen Panelover :D. Das ist nämlich ein richtig tolles Schnittmuster für Panels, echt klasse gemacht!

Hej!

Ein paar Tage vor Fastnacht hat sich der Käfer entschieden, er will doch unbedingt „Mikikinger“ werden. Klar, wir haben ja sonst nur so gefühlte 500 Kostüme in der Verkleidungskiste. Aber im Kindergarten wird seit Donnerstag gefeiert und da muss jeden Tag ein neues Kostüm angezogen werden. Und am liebsten „Mikikinger“. Uff, ok, ab zum Stoffschrank. Glücklicherweise hatte ich alle nötigen Stoffe in meinen Fundus. Also Schnittmuster her und Helm bestellt. Als Schnittmuster diente mir das Kinderkleid von Klimperklein in Größe 98 und die Lieblingsbuxe von Fred von SOHO in Größe 104. Hose, Ärmel und den Saumansatz habe ich aus braunem Wildlederimitat (fragt mich nicht woher der war) genäht. Der „Schuppenpanzer“ ist aus petrol Jersey von Stoff&Stil, ebenso wie die Schuppen, die ich ausgeschnitten und Reihenweise aufgenäht habe. Der Bubikragen und der Saumabschluss des Kinderkleides ist aus grauem Baumwollfleece aus dem Nähkästchen. Praktischerweise kam am gleichen Tag, an dem ich fertig genäht hatte auch der Helm an, Wickies Schwert hatte der Käfer schon seit einiger Zeit aus einer Wickie-Zeitschrift. So konnte am Sonntag zum Umzug und am Rosenmontag in den Kiga, ein kleiner, großer und vor allem glücklicher Wikinger gehen. Er hat schon angekündigt, nächstes Jahr will er wieder Wickie sein……….. ich fürchte nur, das Kostüm passt dann nicht mehr.

 

Rotlader

Die Wolle-Seide-Stoffe von Danisch Pur sind richtig super bei Neurodermitis. Seit der Käfer Bodies und Strumpfhosen aus dem Stoff trägt, muss er kaum noch eingecremt werden. Daher gab es aus dem Meter Rotlader 2 Langarm-Bodies  für den Käfer und 1 Unterhemd für das Bärchen. Genäht habe ich wieder den Regenbogenbody von Schnabelina in Größe 98. Für das Unterhemd habe ich den Schnitt „Tommy“ aus der Ottobre 6/2013 in Größe 116 genommen.

 

Limited Edition

In den Sommerferien haben wir vor ein paar Parks unsicher zu machen. Leider ist da meistens viel los, aber man will seine Kinder nicht aus den Augen verlieren, sie aber auch nicht vom Spielen abhalten. Also braucht man auffällige Kleidung. Blöd nur, das meine Nähecke im Sommer dem Schicksalsberg gleich und da will eigentlich niemand freiwillig hin. Totzdem habe ich mich kurz an die Ovi gesetzt und 2 schnelle Shirts genäht. Und wenn ich schnell schreibe, dann meine ich turbo-schnell. Als Schnittmuster habe ich das Schmetterlingshirt von Hummelhonig gewählt. Stoff habe ich Jersey in neongrün und neonorange aus dem Stern Depot genommen. In die Ovi habe ich Regenbogen-Garn gefädelt und damit die Shirts genäht. So gab es statt Ausschnitt und Bund nähen einfach nur eine bunte Ovi-Naht und die Shirts waren noch schneller fertig als sowieso schon. Damits nicht langweilig aussieht, gabe es noch für jeden Shirt einen Plott in der jeweils anderen Farbe. Also die Kinder habe ich definitiv überall auf den ersten Blick erkennen können ;). Auf den Bildern kommen nur leider die leuchtenden Farben nicht so rüber.

WM 2018

Wenn man Jungs hat, kommt man um Fußball nicht drumrum. Und wenn dann beide Jungs auch noch Fußball spielen und WM ist, kommt man um Fußball-Shirts erst recht nicht drumrum. Aber mit der tollen Eigenproduktion von Stoff&Liebe macht das auch noch Spaß :D. Pünktlich zur WM habe ich am Mittwoch Abend noch beide Shirts fertig bekommen. Ich habe mal wieder das „Panda & X Print“ aus der Ottobre 3/2016 genäht, einer meiner liebsten Basic-Schnitte. Den Seitenstreifen habe ich auf dem Ärmel nochmal aufgegriffen und mit Fußbällen verziert. Die Jungs lieben ihre neuen Shirts und mussten sie gleich am Donnerstag anziehen :D.