Wendestern

Dieses mal gibt es eine Wendejacke für den Käfer. Den Stoff habe ich bestimmt bald ein Jahr zuhause und er sollte immer eine Wendejacke werden. Aber mir hat das passende Schnittmuster gefehlt. Jetzt kam vor nicht allzu langer Zeit Mottis Cardigan raus und da dachte ich gleich, das wird meine Wendejacke. Genäht habe ich in Größe 92, weil ich gerne hätte, das diese Jacke ein bisschen länger passt :D. Den Stoff habe ich, wie so oft, aus dem Nähkästchen. Die Taschen vom Cardigan habe ich weg gelassen, ich fand es einfach nicht schön, nur auf einer Seite Taschen zu haben und auf der anderen Seite dann Nähte. Auf beide Seiten die Taschen nähen wäre theoretisch gegangen, aber macht das ganze unheimlich dick, also auch nicht so schön. Gesäumt habe ich mit elastischem Saumband vom Stoffmarkt. Insofern war die Jacke echt ratzfatz fertig und es ist noch genügend Stoff übrig für ein zweites Projekt :D. Mal sehen, da formt sich schon eine Idee in meinem Kopf. Aber erstmal das zur Zeit auf meinem Arbeitstisch liegende Projekt fertig machen. Das ist nämlich auch was ganz tolles und da freue ich mich schon seit Januar drauf. Ihr dürft also gespannt sein :D. Eine Prämiere gibt es heute aber auch noch. Ich habe mir einen Fotobereich für meine Nähwerke eingerichtet. Das gefällt mir viel besser, als das Laminat bisher :D.

little Lord

Der kleine Käfer ist garnicht so klein und daher passt ihm jetzt schon das Outfit, das das Bärchen damals mit 11,5 Monaten für Weihnachten bekommen hatte. Allerdings passte der damals noch nicht richtig rein, erst ein paar Monate später :D. Aber da ich den Rippbody, die Hosenträger-Hose und den Hut soooooooooo süß finde, will ich das natürlich dem Käfer auch anziehen. Allerdings war es Weihnachten noch zu groß und nähstes Weihnachten wird es ganz sicher zu klein sein. Also musste Ostern herhalten :D. Ich stellte mir erschrecken fest, das Outfit passt dem Käfer wie angegossen, mit 9,5 Monaten, während es seinem großen Bruder mit 16 Monaten gut passte . Tja, jetzt hatte mich das schon damals an Weihnachten gestört, das es nur mit Body doch ein recht luftiges Outfit für so kühle Tage ist. Naja und jetzt an Ostern war es auch nicht so warm, das mir ein Käfer nur im Body gefallen hätte. Aber dank Ottobre habe ich dann an meinem Geburtstag am Oster-Samstag beschlossen mich abends schnell ne Runde mit meiner NähMa zu unterhalten und den Anton zu nähen. Eine schicke Weste, die gut zum Outfit passt. Jaha, aber dank Geburtstag hatte ich keine Zeit zu meinem geliebten Stoffdealer zu fahren. So habe ich abends schnell meine Stoffkisten durchwühlt und bin tatsächlich fündig geworden. Ein Stoff, den ich von meiner Großtante geschenkt bekommen habe, feiner, gewebter Wollstoff aus England. Ein Stoff, der irgendwann zwischen 1970 und 1990 zu meiner Großtante gereist und dort vergessen wurde und dann bei mir gelandet ist. Es ist eine ganz andere Qualität als der Stoff vom Outfit und auch die Farben sind anders, aber ich fand, es passt, also hab ich genäht. Und ich muss sagen, mir gefällt es sehr gut, vor allem an dem kleinen, süßen Käfer, den ich so grad einfach mal fressen könnte :D.

Schnitt: „Anton“ in Gr. 74 aus Ottobre 01/2014

Stoff: gewebter Wollstoff aus England, Knöpfe sind Erbstücke

passt perfekt 😀

Olaf

Nachdem das Babyshirt und die Minibuxe so toll zu nähen waren und auch noch so toll passen und in Kombi auch noch super aussehen, musste ein weiteres Set her! Und was für eins, das war mir gleich klar. In meinem Adventskalender hatte ich einen tollen Jersey mit Olaf drauf. Nun ok, das ganze Thema ist eher mädchenlastig, aber Olaf ist cool und cooles ist definitiv was für Jungs. Jetzt wollte ich es aber dennoch nicht so übertreiben und was aus dem kompletten Olaf-Jersey nähen. Also bin ich ab ins Lieblingsstofflädchen und habe mir Nicki-Stoff besorgt. Einmal in weiß, einmal in blau. So habe ich das Babyshirt von Klimperklein aus dem weißen Nicki mit Olaf-Jersey-Ärmeln genäht und die Minibuxe aus dem blauen Nicki mit einer Olaf-Jersey-Tasche. Sehr schick, vor allem mag ich die Farben an meinem Käfer  :D. Nun ist ein weißes Shirt mit anders farbigen Ärmeln ja schon schick, aber so ganz vom Sockel hats mich nicht gehauen. Zumal ich da so neben mir nen Plotter hab………… ja, ich kann nicht ohne ihn :D. Also gabs den Olaf auch noch drauf geplottet und austoben konnte ich mich auch noch ein bisschen, denn da mussten auch Schneesterne dazu. Und was machten Schneesterne? Genau, sie glitzern! Jawoll, auch bei Jungs 😀 😀 :D. Ich mag mich ja nicht loben, aber ich finde die Kombi soooo knuffig an meinem Kleinen, die wird er sicher noch ganz oft anhaben. Aber schaut selbst, diesmal gibts Tragefotos, ich hab das ganze nämlich schon am Donnerstag genäht, aber konnte aufgrund den Geburtstagsfeierlichkeiten meines Bärchens noch nicht hier schreiben ;).

Schnitt: „Babyshirt“ von Klimperklein in Größe 74, Stoffe: Olaf-Jersey vom Adventskalender, Nicki vom Stofflädchen

77b

Schnitt: „Minibuxe“ von Fred von Soho in Größe 68 (größer zugeschnitten), Stoffe: Bündchen und Nicki aus dem Stofflädchen und Olaf-Jerey vom Adventskalender

77c

77d

77e

Kuschelsterne

Huhuuuu, ja, mich gibts auch noch :D. Und ich wurde quasi zum nähen genötigt. Eigentlich wollte ich nur ein paar „Schnulleradapter“ im Lieblingsstofflädchen kaufen, aber da kann man ja unmöglich rein gehen und nicht bei den Stoffen schauen. Das geht überhauptgarnicht. Naja und wenn man dann bei den schönen Stoffen schaut, dann ist da irgendwie immer einer, der sofort schreit „nimm mich mit“. So natürlich auch diesmal. Sternendesign in meinen Lieblingsfarben für die Kids und dann auch noch innen mit Kuschelflausch, herrje, da muss man zuschlagen. Gut das der Käfer unheimlich schnell wächst und eh neues brauchen kann. Der junge Mann ist jetzt schon so groß wie sein Bruder mit nem halben Jahr .

Also zuhause die Ottobres gewälzt und fündig geworden. Eine Kapuzenjacke sollte es werden, beim Schnittmuster passte auch alles, bis auf die Kapuze. Das war halt eine ganz normale, aber für so Zwerge find ich ne Spitze Kaputze einfach viel knuffiger und so hab ich die kurzerhand abgeändert. Erst habe ich die Streifenversäuberung im Nahtschatten genäht, hat auch gut geklappt, aber es hat mir nicht gefallen. Vielleicht für andere Sachen wie Pulli und Co. ganz schön, aber bei der Jacke fand ichs nicht so toll. Also nochmal mit nem Zierstich drüber und jetzt passte alles. Ging mal wieder recht flott, aber das muss es auch, wenn man nur zwischen den Raubtierfütterungen Nachts Zeit hat zu nähen ;).

In kürze wirds wieder was geben, denn ich hab noch mehr mit dem Kuschelsternenstoff vor und vom Lieblingsraketenstoff ist auch noch was in der Mache 😀

Schnittmuster: „Kaputzenjacke“ aus Ottobre 4/2012

 

Stoff: Kuscheljersey mit Sternen, helltürkiser Bündchenstoff, beides aus dem Lieblingsstofflädchen

 

Streifenversäuberung erst im Nahtschatten, dann mit Zierstich

 

Hundepirat

Ich bzw. Bärchen brauchte noch eine Weste, denn auch an den schönen Tagen ist es morgens doch noch etwas zu kalt um nur im T-Shirt rumzulaufen, aber mittags ist es so warm, das was langärmliges auch doof ist. Da ziehen wir dann einfache gerne ne Weste übers T-Shirt. Allerdings kommt man mit einer bei nem 4-jährigen nicht weit, die muss ja öfters mal gewaschen werden. Habe mich für den roten Hundepiraten-Stoff entschieden, der hat dem Bärchen gut gefallen und meine Ottobres nach einem passenden Schnittmuster durchsucht. Bin fündig geworden, allerdings wird da Sweat-Stoff empfohlen. Hatte ich jetzt nicht zur Hand und ich wollte ja auch was dünnes. Nun, mit Jersey näht sich das SM auch gut :D. Noch ein paar Ziernähte dran und ich finde, es sieht garnicht mal so übel aus :D.

Schnittmuster: „Grandpa“ in Gr. 104 aus Ottobre 4/2013, Stoffe: Hundepiraten-Jersey vom Stoffmarkt und schwarzer Jersey aus dem Stoffladen

 

Pünktchen

So, nachdem kniffligen gestern heute etwas zum entspannen :D. Ein ganz einfaches Jäckchen, das nur aus einem Zuschnitt besteht. Das war dann natürlich auch relativ schnell genäht. Trotz der Einfachheit gefällt es mir echt gut. Schönes muss ja nicht immer kompliziert sein ;).

Schnitt: „the very first“ Gr. 50 aus Ottobre 1/2014 Stoff: angerauter Baumwolljersey dunkelbrau mit hellblauen Punkten vom Stoffmarkt

 

Babyset

Nachdem mir die letzte Strickjacke viel zu groß vor kommt und auch ein wenig zu rosa-lastig, habe ich mich an eine weitere gemacht. Ganz schlicht gestrickt mit Bündchen, Knopfleiste in Perlmuster und ansonsten glatt rechts. Dazu passend gabs noch die Crocodile-Stich-Booties. Die fand ich ja schon immer süß und daher mussten die jetzt auch gehäkelt werden. So ist dann gleich ein ganzes Set fürs Baby dabei raus gekommen :). Wolle habe ich die Schachenmayr Bravo Baby benutzt, Anleitung für die Weste hatte ich keine, aber die Crocodile-Stich-Booties-Anleitung gibt es bei ravelry.com.

Weste und Booties

Ohne Anleitung, glatt rechts, Bündchen und Perlmuster für die Knopfleiste

Crocodile-Stich-Booties, gehäkelt nach einer ravelry.com Anleitung