Fledermaus die Erste

Im Oktober bestimmt Halloween auch die Nähereien 😁. Fürs Bärchen einen Pinio von Firlefanz in Größe 128 aus Glow-in-the-dark-Fledermaus-Jersey, den kann man bei Stoffe.de bekommen. Genauso wie das Garn Glowy von Gütermann. Ich habe damit die Nähte abgesteppt, aber es lässt sich nicht so gut vernähen. Verknotet schnell, sogar in der Maschine und reist recht leicht. Aber was tut man nicht alles für die Optik 😉. Als Kontraststoff habe ich Neonjersey aus dem Nähkästchen verwendet. Ein „Finde den Fehler“ ist auch noch drin, findet ihr ihn? 🙈😁

 

 

 

Kuschelrobbie

Da ist er wieder! Ein Ferun! Heute in kuschliger Version mit Nicki. Ich hatte noch einen Rest Roboter-Nicki von der Creativmesse 2015 und dazu passenden schwarzen Nicki vom Nähkästchen. Der schöne Robbie-Stoff hat nie für ein Pulli gereicht, aber war dennoch zuviel um ihn einfach der Restekiste zu übergeben. Aber mit dem Ferun von Born to needle lassen sich ja auch super Reste vernähen und so konnte ich noch einen schönen Kuschelpulli in Größe 104 für den Käfer nähen. Das neonorange Bündchen ist auch aus dem Nähkästchen. Der Käfer fand den Pulli so kuschelig, das er ihn die letzten Tage am liebsten 24 Stunden getragen hätte. Ich fürchte, das wird auch wieder so ein Kleidungsstück, welches den Schrank nie sieht :D.

 

 

Wild Shadows

Letztes Jahr kam die Wild Shadwos Serie von Swafing raus und ich hatte damit meinen Mann benäht. Es war noch etwas übrig, aber nicht mehr genug um wirklich was daraus machen zu können. Aber für die Restekiste fand ich den French Terry auch zu schade. Manchmal muss man einfach abwarten und dann kommt irgendwann doch eine Idee vorbei. So war es auch hier wieder. Ich habe gebastelt und getrickst und einen MiniMe von Fusselfreies in Größe 128 für das Bärchen mit dem schönen Wild Shadows genäht. Das Bärchen hat auch schon ganz große Augen bekommen, ihm gefällt der MiniMe sehr gut. Na, passt ja auch zu seinem Alias 😉. Und ich bin zufrieden, weil ich so fast jeden Schnipsel vom schönen Stoff vernähen konnte. Der schwarze French Terry ist aus meinem Sammelsurium. Warum auch immer…….. ich hatte sicher etwas geplant, nur was? ………..habe ich davon 2,5 Meter 😂. Ich erinnere mich auch nicht mehr wo ich den her habe, aber ich denke schwarzen French Terry bekommt man so gut wie überall. Die Nähte habe ich mit Gütermann Sulky Cotton 30 Col. 4016 aus dem Nähkästchen abgesteppt. Ein Garn, das ich wirklich gern mag. Es ist etwas dicker und durch den Farbwechsel gibts das i-Tüpfelchen. Die Kordel habe ich mal beim Stern Depot mitgenommen, blau, grün und türkis kann ich ja immer gebrauchen 😉.

 

Erik²

Heute gibt es ein Erik², nämlich 2 fusionierte Eriks sozusagen. Gestern habe ich den Erikson von Born to needle ja schon für das Bärchen genäht und da war mir schon klar, der Erikson muss nochmal für den Käfer mit dem Erik genäht werden. Also da ist er nun, der doppelte Erik in Größe 104. Das Wikinger Erik-Panel sowie der Komibjersey sind von Stick & Style und habe ich schon vor einiger Zeit gekauft, da der Käfer ja ganz bei seinen Vorfahren (das ist ihm ganz wichtig) ist und auf Mikikinger steht 🤣.

 

Erikson

Und weiter geht es! Ein Erikson von Born to needle in Größe 128 mit langen Ärmeln. Hier habe ich die EP „Paul“ von Stern Depot endlich vernäht. Den Jersey hab ich seit Release hier liegen und grüble, was daraus werden könnte. Der dunkel-blau-grün-melierte Jersey ist vom Stoffmarkt, irgendwann vor gefühlten 100 Jahren mal dort gekauft und nie hat er irgendwo dazu gepasst. On Top, naja, eher unten, gibt es noch den Plott „Dino Power“ von Daddy2design mit türkiser Flexfolie aus meiner Sammlung. Und der türkise Jersey und das Bündchen sind vom Nähkästchen. An dieser Stelle will ich mal ein dickes Danke an Sabine und ihr Team los werden, egal mit was ich komme, ihr habt immer den passenden Stoff dazu. Danke 😘!

Dino-Pull*ee

Wieder etwas für das Bärchen. Einen Pull*ee von Nipnaps in Größe 128. Allerdings habe ich die Taschen weggelassen. Bei Jersey finde ich, fällt das nicht so schön. Der anthrazitfarbene und der gestreifte Jersey sind von Susis Stoffwerkstatt, das Bündchen aus meinem Fundus, genauso wie die SnapPap und das Webband. Einen Plott mit Dinolandschaft aus schwarzer Flexfolie von der Kreativmanufaktur Bayern lockert die Streifen ein bisschen auf.

 

Captain Nino

Nein, kein Ferun, aber trotzdem von Born to needle. Nämlich ein Hoody Nina in Größe 128 fürs Bärchen. Allerdings ohne Hood. Ich mag nämlich keine Kapuzen an Pullovern. Finde die ziemlich unpraktisch, weil an den meisten Kinderjacken eh schon Kapuzen dran sind und mit 2 wird das Ranzen aufsetzen recht kompliziert. Im Autositz sitzen sie auch immer komisch, wenn die Kapuze im Nacken hängt. Aber macht ja nix, mir hat der Stehkragen und die Schulterklappen vom Picme sehr gut gefallen, aber das Picme geht nur bis 116 und da ist fürs Bärchen nun echt zu klein. Daher hab ich das einfach mal in den Hoody Nina eingebaut. Der anthrazitfarbene und der türkise Stern-Jersey sind von Susis Stoffwerkstatt. Der dunkelgrün mellierte Jersey vom Stoffmarkt und da Bündchen von Stern Depot.

 

Kritzel

Heute gibts ein Bobo’s Cool Curved Shirt von Phibobo’s Zaubernadel in Größe 128 für das Bärchen. Da es ja mit bald 9 cool sein muss, fand ich den Schnitt genau passend zum Stoff. Der Kritzel (im Original „Tangled“) Jersey von S&W Stoffe habe ich bei Susis Stoffwerkstatt und den schwarzen Jersey beim Nähkästchen erstanden. Die Teilung habe ich mit grauem Garn abgesteppt und diesmal keine Bündchen, sondern mit der Zwillingsnadel gesäumt. Das Schnittmuster sieht eine Kapuze oder ein Bündchen am Hals vor. Das fand ich nicht so schön und habe daher einen Schalkragen angenäht. Das Shirt würde sogar ich anziehen 😀 , ich hoffe dem Bärchen gefällt es auch.

 

Paläontologie

Wer hats erraten? Genau! Ein Ferun :D. Heute was für große Jungs, bzw. angehende Paläontologen. Diesen coolen Ferun von Born to needle habe ich in Größe 128 für das Bärchen genäht. Damit die Dinos auch wirklich beim Ausgraben gefunden werden, auch wenn es dunkel ist, leuchten sie. Den tollen Jersey habe ich im Nähkästchen erstanden. Der türkis? hellpetrol? mellierte Jersey, sowie das Bündchen habe ich vom Stoffmarkt.

 

Fellfreunde

Vorerst der letzte Ferun …………………………….. für den Käfer :D. Da noch ein Teil vom Paw-Patrol-Panel von Swafing übrig ist, muss das auch vernäht werden. Wieder ein Ferun von Born to needle in Größe 104, weil es dem Käfer super passt und ich so auch mit Reststücken tolle Shirts zaubern kann. Ist doch schade, wenn all die Reste im Schrank verstauben und man immer neuen Kombistoff kaufen muss, weil vom vorhandenen nicht genug da ist. Das Problem hat man mit dem Ferun einfach nicht, also müsst ihr damit leben, den noch öfter auf meinem Blog sehen zu müssen :D. Der Käfer jedenfalls hat nicht genug davon und musste den Fellfreund-Ferun gleich in den Kindergarten ausführen. Als Kombi habe ich roten Jersey von Buttinette und blau mellierten Jersey von Susis Stoffwerkstatt genommen.