Teaser!

Heute Abend gibt es ein neues Freebook von Rosalieb & Wildblau! Ich durfte beim Probenähen dabei sein und es sind ganz viele tolle Nähwerke entstanden. Die für meine Jungs werde ich euch demnächst hier zeigen. Aber erstmal gibt es nur einen Teaser :D. Neugierig? Das Freebook wird heute abend gegen 20 Uhr in der DIY Gruppe von Rosalieb & Wildblau released. Nach dem Wochenende wird es auch bei den üblichen Platformen für Schnittmuster erhältlich sein.

Ninja-Niffler!

„Mamaaaaa! Is brauch ein Cole-Pulli! Mit Mütze, wie bei Ninjago!“ ……………..Challenge acceptet! Ja, der Käfer hat schon genaue Vorstellungen, was er anziehen möchte. Den MiniMe von Fusselfreies habe ich ja schon öfter genäht und jedesmal dabei gedacht, das Schnittmuster eignet sich hervorragend für einen Ninjago-Pulli. So habe ich ihn in 104 aus schwarzem French Terry aus meinem Schrank und braunem Nicki von nem Stoffladen genäht. Welcher Stoffladen mag ich hier garnicht sagen. Mich hat es da per Zufall hin verschlagen und ich war ziemlich unzufrieden, daher mag ich den Laden einfach nicht nennen und somit auch keine Werbung machen. Aber ich weiß ganz genau, das man schicken Nicki in toller Qualität mit klasse Beratung im Nähkästchen bekommt ;). Zurück zum Thema. Schwarz und braun, weil das schlicht und einfach die Farben vom Ninjago Cole sind. Den Kapuzenrand und das Futter der Kapuze sind nun aus braunem Nicki, genauso wie der Loopkragen. Die Bündchen sind aus braunem Bündchen vom Nähkästchen. Der gelbe French Terry ist ein Reststück und darauf habe ich Coles Augen mit Flexfolie geplottet. Den Namensschriftzug in brauner Glitzerflexfolie habe ich noch als Hingucker dazu geplottet. Aber warum Ninja-Niffler? Na, weil er mich tatkräftig unterstützt hat. Meine Foto-Puppe hat ja einen Kopf, aber um eine Kapuze im Ninja-Stil zu fotografieren ist ein Kopf schon sehr vorteilhaft und hier ist mein Niffler eingesprungen und hat sich als Kopf-Ersatz zur Verfügung gestellt. Danke! Zum Glück ist der Glitzerplott fest aufgebügelt, der wäre nämlich sonst in der Tasche vom Niffler verschwunden ;). Aber so hat alles geklappt und der kleine Ninjago-Fan ist sehr zufrieden und will seinen Cole-Pulli nicht mehr ausziehen. Challenge accomplished!

Halloween 2019

Die alljährlichen Halloween-Pullis der Jungs dürfen auch dieses Jahr nicht fehlen. Trotz Nähzimmerumzug. Und es sind wieder 2 Ferun von Born to needle geworden einen in 104 und einen in 128. Warum immer Ferun? Weil der Schnitt so toll ist, das ich meine unbrauchbaren Stoffreste der Halloween-EP von Michas Stoffecke von  vor 2 Jahren nun doch verbrauchen konnte. Dank dem Schnitt konnte ich sogar 2 Pullis aus den Reststücken zaubern! Und die Jungs haben sich gefreut.

Feuerwehrmann

Im Kindergarten ist das Thema Feuerwehr und auch zuhause wird die Feuerwehr inkl. der Verkeidungssachen gerne bespielt. Doof nur, das der Käfer aus seinem Feuerwehrmann Sam Kostüm von Fastnacht rausgewachsen ist. Aber ich kann ja nähen und hatte eh gerade einen Schnitt vorbereitet, der perfekt für das Kostüm ist. Der Picme von Born to needle in Größe 104 eignet sich hervorragend als Uniformshirt. Dazu gibts die Lieblingsbuxe von Fred von Soho in Größe 104. Stoff habe ich blauen und gelben French Terry mit passendem Bündchen genommen, den gibt es im Nähkästchen. Genauso wie die tollen Knöpfe! Der aufgenähte Gürtel besteht aus einem Streifen schwarzem Jersey und einer „Gürtelschnalle“ aus silbernem Kunstleder, beides ebenfalls aus dem Nähkästchen. Den Plott auf der Rückseite des Shirts habe ich aus meinen Resten erstellt. Der Käfer musste das Outfit sofort in den Kindergarten anziehen.

Strick-Stepper

Vom letzten Jahr sind noch Stoffreste da, die sehr gut zusammen passen und nach einem weiteren Ferun schreien. Jetzt kann ich die armen Stoffe ja nicht schreien lassen, also gibt wieder einen Ferun von Born to needle in Größe 128 für das Bärchen. Der hellblaue Strickoptik-Stoff ist aus dem Nähkästchen und der double-face Stepper in hell- und dunkelgrau von Stern Depot. Das Bündchen ist vom Stoffmarkt. Ein schöner, kuscheliger Pulli ist entstanden und ich habe ein paar Reste weniger 😁.

 

Schlaf gut!

Das Bärchen ist aus fast allen Schlafanzügen raus gewachsen und braucht Nachschub. Wie gut, dass ich noch Sweat da hatte. Graumeliert mit mintfarbenen Sternen vom Stoffmarkt. Vom Design her jetzt nicht mehr unbedingt das, aus dem ich Pullis für die Jungs nähen würde, aber als Schlafi einfach perfekt. Das Oberteil ist ein Ferun von Born to needle in Größe 128 ohne Teilungen. Hier habe ich die Ärmel in mintfarbenem Sweat dazu kombiniert, soll ja nun auch nicht langweilig aussehen. Die Hose ist die Lieblingsbuxe von Fred von Soho in Größe 128. Das Bündchen ist aus dem Nähkästchen. Alles ganz ohne Schnickschnack, den braucht man beim Schlafen ja nicht. Und offensichtlich kann an darin auch gut schlafen, denn das macht das Bärchen gerade!