Beanies

Morgens kühl, Nachmittags warm………..eigentlich schönes Frühlingswetter. Aber klamottentechnisch etwas unglücklich. Brauchen die Kinder morgens ganz sicher noch Jacke und Mütze, schwitzen sie Mittags ordentlich darin. Also muss was leichteres her, als die dicken Wintermützen. Daher hab ich einfach mal Lybstes 15-Minuten-Beanie genäht. Die Wendevariante finde ich zwar schicker, aber es soll ja wirklich was dünnes sein und beim Wende-Beanie ist der Stoff ja wieder doppellagig. Der Käfer bekommt wieder ein Zebra 😀 und das Bärchen Haie. Der Stoff hatte ihm schon gefallen, als ich ihn vom Stoffmarkt mitgebracht hatte und da er eine grüne Jacke hat, passt das super :D.

Lufflom Bajll

Der Käfer möchte immer mit einem Ball spielen. Aber nicht immer und überall kann man einen Ball mitnehmen. Außer man hat einen Luftballon und eine Hülle dafür. Klarer Fall für die NähMa :D. Ich habe die Luftballonhülle nach Edeltraud mit Punkten genäht. Ist wirklich einfach und die Kinder freuen sich unheimlich darüber. Natürlich habe ich gleich 2 Hüllen genäht, nicht das einer mault, weil er keinen hat ;).  Als das Bärchen sprechen lernte, hieß ein Luftballon Lufflom und als der Käfer seinen Luftballon mit Hülle haben durfte, da hat er sich so gefreut, das er sein 5. Wort gelernt hat: Bajll 😀

Weltraum-Motte

Das Bärchen braucht neue Hosen. Diesmal sind sie nicht den Löchern an den Knien zum Opfer gefallen, nein, das Bärchen ist gewachsen. Und was liegt dann näher als eine schöne Jeans, die auch noch richtig gut passt? So gab es mal wieder eine Mottis Jeans, die regular. Das Bärchen ist zwar schmal, aber ich mag diese slim Hosen nicht wirklich und das Bärchen auch nicht. Den Stoff habe ich irgendwann mal von Stoffmarkt mitgenommen und das Bündchen………… ich weiß es nicht mehr :D. Die ganze Jeans habe ich mit Multicolor-Garn genäht und dann noch mit reflektierender Flex eine Applikation auf die Hosentasche und das Hosenbein gebügelt. Dem Bärchen gefällt und passt die Hose gut, er wollte sie gleich nach dem nähen anziehen :D.