Jeans-Büx

Das Bärchen besitzt kaum noch passende und ganze Jeans. Er ist nämlich gewachsen und bei den meisten Hosen sind die Knie durch. Klar, es wird ja auch hauptsächlich auf dem Boden gespielt. Nun war ich schon des öfteren nach neuen Hosen für ihn Ausschau halten, aber das ist kein leichtes Unterfangen. Denn eigentlich braucht er von den meisten Jeans nur ein Hosenbein, so schmal ist er. Egal wie eng ich den Verstell-Gummi ziehe, die Hosen rutschen immer. Nen Gürtel oder Hosenträger sind aber auch doof, damit kommt er garantiert immer zu spät bei der Toilette an. Also Slim-Jeans……. aber auch hier Fehlanzeige! Der Kerl ist so dünn, dem rutschen selbst diese Slim-Dinger. Naja und mal ehrlich, 20-30€ für ne nicht-passende Hose, die eh über Kurz oder Lang wieder an den Knien durch ist, ist mir einfach zu teuer. Also was tun? Klar, Stoff kaufen und nähen! Natürlich nicht nur eine, aber alles schön nach einander ;). Für den Einstieg in die Hosen-Produktion gab es nun die Buddelbüx als Jeans. Ohne Po-Besatz, aber mit Knie-Besatz. Die habe ich ja nun schon öfter genäht und weiß, das sie dem Bärchen relativ gut passt und den Bund habe ich natürlich an den Bärchen-Bauch angepasst.

111a

Schnitt: „Buddelbüx“ in Größe 110, Stoff: Jeans vom Stoffmarkt und Paspel vom Nähkästchen

111b

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s