Zaubersoftshell

Ich habs getan. Ich hab den Zaubersoftshell gekauft und vernäht. War stellenweise etwas knifflig, aber ok. Es ist ein Overall für den Käfer geworden. Gerade bei dem Wetter jetzt kann er einen wasserabweisenden Overall gut gebrauchen. Schnittmuster habe ich den „Chilly Season“ in Größe 86 aus der Ottobre 6/2014 genommen. Stoff ist der Zaubersoftshell, den ich Online gekauft habe, da er in den Läden leider nicht mehr erhältlich ist. War er das überhaupt länger als 10 Minuten? Na, egal. Es ist Zaubersoftshell, da er Uni-Türkis ist, aber wenn der Softshell nass wird, dann erscheint ein maritimes Muster . Der Overall wirkt recht groß, ich bin gespannt wie er passt. Wegen dem Softshell und weil er ja doch auch noch im Frühjahr passen könnte, habe ich eine Nummer größer als nötig genäht. Vielleicht passt ja noch ein leichter Woll-Overall drunter, dann würde das richtig schön warm halten. Mal sehen. Ich habe bewußt ein Schnittmuster ohne Kapuze gewählt. Die finde ich nämlich immer doof, wenn der Käfer im Auto oder im Wagen sitzt. Das Ding stört irgendwie immer. Aber der Kopf braucht ja auch was wasserabweisendes, daher will ich mich die Tage an einer Softshell-Mütze versuchen, passend zum Overall. 

121a

121b

121c

Fledermäuse

Das Bärchen hat mich gebeten, noch mehr Pullis mit dem Halloween-Stoff zu nähen. Mache ich doch gerne 😀. Da der orange Stoff aber inzwischen aufgebraucht ist, habe ich bei Michas Stoffecke neuen geordert und diesmal als Kombistoff die Retro-Streifen dazu. Genäht habe ich mal wieder Geschwister-Pullis. Schnittmuster habe ich wieder den Zauberlehrling von Zuckerwolkenfabrik genommen, aber diesmal die Teilung vorne gleich der hinten gemacht. Jetzt müssen da natürlich noch Highlights dazu. Also gab es eine Fledermaus-Appli von TiLuDesign dazu und beim Pulli fürs Bärchen noch zusätzlich Fledermausflügel an die Ärmel. Ich bin schon gespannt, was er dazu sagen wird .

120a120b

Zebra-Mütze

Der Käfer mag eigentlich keine Mützen so wirklich gerne. Aber an kühlen Tagen müssen die eben sein. Auf der Suche nach einer schicken Mütze bin ich über ein tolles Schnittmuster gestolpert. Bei aefflyns to go habe ich das Freebook „Miniflip“ gefunden und musste die sofort aus dem Zebrastoff nähen. Die Mütze ist so knuffig, das der Käfer sie auch so gut wie immer auf dem Kopf lässt

119a

119b

Raindrops

Heute hab ich mal die Lieblingsbuxe mit dem Softshell zweckentfremdet. Für die Waldtage im Kiga ist so ne Shoftshell-Hose ganz bestimmt gut und da es auf dem Stoffmarkt den netten Tropfen-Softshell gegeben hat, habe ich den gleich mal angeschnitten. Das ganze lies sich besser nähen als ich dachte. Leider ist mir kurz vorm Fertigstellen aufgefallen, ich hab ungefähr 1 Milliarde Bündchenstoffe hier, 3/4 davon ist türkis. Aber nicht ein einzige passt zum türkis der Regentropfen auf dem Softshell. Natürlich reicht das dunkelblaue Bündchen nicht mehr für den Bund. Normal, ne? In der letzten Ecke habe ich dann doch noch ein Bündchen gefunden, türkis-gelb-grün gestreift. Bis auf das türkis nicht wirklich passende Farben zum Softshell und die Streifen fand ich jetzt auch nicht sooooo passend. Aber was will man machen, wenn partout nix passendes da ist? Also hab ichs dann doch mal angenäht und ich muss sagen, so fertig sieht es garnicht mehr so schlimm aus. Naja, viel von dem Bündchen wird man im angezogenen Zustand ja auch nicht mehr sehen *lach*.

 

118a

Schnitt: „Lieblingsbuxe“ in Größe 110 von Fred von Soho

118b

Stoffe: Softshell und Bündchen vom Stoffmarkt

118c

Im Bein „verstecktes“ Bündchen

Jeans Jeans

Nach den ganzen Pullis und Zauberlehrlingen muss mal wieder eine Hose her. Da herrscht ja auch Mangelware in Bärchens Kleiderschrank. Die Buddelbüx passt zwar gut, aber ist in 110 doch etwas weit. Macht nix, ne Loose Fit, wie das ja nun heißt, ist ja auch nicht verkehrt. Dennoch wollte ich gerne eine Jeans nähen, die so richtig passt und bin dabei auf das Schnittmuster von „Made for Motti“ gestoßen. Da misst man auch nach und wählt individuell die Länge und Weite der Jeans anhand der Maße des Kindes aus. Demnach sollte das ganze ja super passen. So habe ich das Bärchen vermessen und mit dem nähen los gelegt. Jetzt ist die Jeans fertig und ich finde sie echt gut. Allerdings habe ich nun doch Zweifel, ist das Bärchen wirklich sooo dünn? Naja, um das zu klären muss ich wohl bis morgen warten. Das Bärchen schläft und ich glaube er würde es mir sehr übel nehmen, wenn ich ihn zum Hose anprobieren wecken würde ;).

117a

Schnitt: „Mottis Jeans“ in Größe 110 von Made for Motti

117b

Stoff: Stoffmarkt

117c

Somit wäre auch die Frage, ob die Jeans passt geklärt

117d

Sitzt, passt, wackelt und halt Luft :D. Bärchen findet die Jeans sehr bequem ❤

Zauberfotos

Nähen als Hobby zu haben ist Fluch und Segen zugleich. Manchmal mehr Fluch wie Segen. Wenn die Kinder zum Beispiel neue Klamotten brauchen. Andere gehen ins Geschäft, kaufen was gefällt und gut ist. Ich renne von Geschäft zu Geschäft, finde kaum was, was mir gefällt, oder wo ich nicht ein schöneres Schnittmuster weiß oder wo ich eine andere Farbkombi nehmen würde. Habe ich dann mal was gefunden, dann wird das ganze auch noch auf Herz und Nieren geprüft und meistens wieder zurück gehängt. Denn wenn Muster und Schnitt mal ok sind, läst meistens die Qualität zu wünschen übrig. Und ich kann einfach kein T-Shirt von grottiger Qualität für 15€ kaufen, während mein Stoffdealer tollen Bio-Baumwoll-Jersey für den gleichen Preis pro Meter anbietet. Aus 1 Meter bekomme ich ja mehr als nur 1 T-Shirt raus. Also kaufe ich doch wieder nix und nähe *lach*.

Es kann aber auch ein Fluch sein, wenn der Fotograf in den Kindergarten kommt und man am Abend vorher beschließt, das die Kinder ja was schickes auf den Fotos anhaben sollen und man es nicht fertig bringt, ihnen was gekauftes anzuziehen. Ja, so ab und an finde ich dann doch was gekauftes, meistens ist da ein berühmter Teddy mit drauf ;). Also sitze ich am Abend vor dem Fototermin an der Nähmaschine und lasse die Nadeln glühen. Sollen ja beide fotografiert werden, einzeln und zusammen. Geschwister-Pullis sind da toll, das Bärchen mag es auch, wenn er und der Käfer die gleichen Sachen haben. Aber ganz gleich ist bei Fotos ja auch doof, besonders wenn beide zusammen fotografiert werden. Also habe ich mir ein Design ausgedacht, das sich ähnlich ist, aber nicht ganz gleich. Als Schnittmuster habe ich wieder den Zauberlehrling genommen, finde ja, der passt recht gut.Wobei ich bei dem festen Sweat für den Käfer doch besser 1-2 Weiten weiter genommen hätte. Nun bin ich sehr auf die Fotos gespannt, in ca. 2 Wochen sollten die fertig sein.

116a

Bärchen-Pulli

116b

Schnitt: „Zauberlehrling“ in Größe 110 S von Zuckerwolkenfabrik, Stoffe: Stoffmarkt

116c

Käfer-Pulli

116d

Hail to the Pumpkin King

Halloween steht wieder vor der Tür und das Bärchen bat um einen Halloween-Pulli. Letztes Jahr hatte ich ja noch ganz schnell am 30. Oktober einen Pulli genäht. So kurz vor knapp wollte ich dann dieses Jahr doch nicht mehr sein. Der neue Halloween-Stoff ist bestellt, aber ein bisschen was vom orangen ist auch noch da gewesen. Da das Bärchen gerne Halloween-Pullis in allen möglichen Farben hätte, gabs dann jetzt schon mal den orangen :). Schnittmuster war jetzt auch wieder der Zauberlehrling, aber der passt einfach super gut und ist auch ideal für Reste. Und ich hatte sogar noch soviel Rest, das es für einen kleinen Zauberlehrling-Halloween-Pulli fürs Brüderchen gereicht hat. Nun können sie mal wieder im Geschwisterlook losziehen, das machen sie ja eh gerne :D. Ich kann auch noch sagen, das ich keinen cm mehr vom orangen Halloween-Stoff habe, das war Resteverwertung bis auf den letzten Schnipsel :D. Einen Plott habe ich auch wieder auf beide Pullis gemacht.

115a

Schnitt: „Zauberlehrling“ in Größe 110 und 80 von Zuckerwolkenfabrik

115b

Stoffe: Michas Stoffecke, Adventskalener 2015 und Stoffmarkt

Flugsaurier

Der Zauberlehrling für den Käfer hat ja recht gut geklappt, da musste dann noch einer fürs Bärchen her. Im gleichen Stil, die Teilung gesteppt, diesmal mit blau-grünem Mulicolor Garn von Gütermann. Mangels elastischer Paspel, die ich schon für den Käfer Zauberlehrling verbraucht hatte, habe ich Fake-Paspel aus Bündchen genommen. Ein Plott sollte auch drauf, aber irgendwie fand ich Honigbären und Bienchen nicht mehr ganz so passen für einen fast 6 jährigen. Daher gabs einen Weltraum-Raketen-Dino, sprich nen Flugsaurier :D. Und natürlich auf der Rückseite den kleinen Plott in Form eines Planeten. Das Bärchen findet den Pulli cool und zwar so, das er gleich angezogen werden musste und nun schon wieder in der Wäsche ist. Bei der Lichtgeschwindigkeit konnte mein Fotoapparat dann auch kein Tragebild mehr festhalten ;).

114a

Schnitt: „Zauberlehrling“ in Größe 110 von Zuckerwolkenfabrik

114b

Stoffe: Sweat und Bündchen vom Stoffmarkt

Zauberbienchen

Weiter gehts mit der Produktion der fehlenden Käfer-Pullis. Diesmal habe ich mich für den Zauberlehrling von Zuckerwolkenfabrik entschieden. Da das ganze aber mit einem anderen Größensystem funktioniert wie ich sonst bei Ottobre gewöhnt bin, wollte ich erstmal einen Testlauf machen. Deshalb habe ich nicht die Stoffe genommen, die ich eigentlich dafür nehmen wollte. Ich habe mich für den schlichten grauen Sweat entschieden. Aber irgendwie ist das auch langweilig. Vor allem für einen Schnitt wie den Zauberlehrling. Also habe ich einen Teil des Sweat gesteppt und eine elastische Paspel in die Teilungsnähte mit eingenäht. Na und weil ich gerade dabei war, gabs noch einen Plott von Fred von Soho dazu :D. Ich hoffe nun sehr, das der Pulli auch passt, denn wie ein Teststück sieht er nun doch nicht mehr aus. Aber schaut selbst.

112a

Schnittmuster: „Zauberlehrling“ in Größe 80 M von Zuckerwolkenfabrik

 

112b

Stoffe vom Stoffmarkt, Sweat und Bündchen