Zirkus-Löbe

Es ist bald wieder Fasching und im Kindergarten ist dieses Jahr das Thema Zirkus. Jetzt ist ja klar, das ich das Kostüm fürs Söhnchen selbst nähen muß. Zum einen sind mir die Kostüme im Handel einfach zu teuer für 1 mal anziehen oder sehen bescheuert aus. Zum anderen ist mein Zwergchen ja ein richtiges Zwergchen, da er mit seinen 3 Jahren so groß, äh, klein ist wie ein 2-jähriger. Tja und wenn man sich die Kostüme für 2-jährige anschaut………ne danke. Marienkäfer, Bienchen und Fliegenpilze könnte ich kaufen, oft auch in der für 3-jährige Wirbelwinde so praktischen Fußsack-Variante *Achtung Ironie*. Selbst das Internet gibt da nicht viel her. Klar, es gibt Tierkostüme auch für Mini-Männer, aber diese dann auch mehr in Variante Schneeanzug und das ist für rumtoben im KiGa ja auch unglaublich praktisch. Clowns gibts ja auch im Zirkus, aber ehrlich, mir gefallen die nicht, es gibt nur einen für mich akzeptablen Clown und wenn ich Söhnchen als den in den KiGa schicke, dann war das wohl sein letzter KiGa-Tag. Ich glaube nämlich, die finden es nicht so lustig, wenn ein Pennywise den KiGa-Zirkus stürmt *lach*.

Nunja, ich dachte mir dann so, dass ein Löwe ja ein recht gut umzusetzendes Kostüm wäre und fragte mein Söhnchen, ob ihm das gefallen würde. Ja, das wurde auch gleich allen erzählt: „werd Löbe, mhm, nau, ristis.“ (übersezung: werde Löwe, mhm, genau, richtig). Also meine Ottobre gewälzt und 2 Schnitte gefunden, die ich schön zum Löwe umfunktionieren kann. Als Arbeitsmaterial habe ich eine Fleecedecke aus dem Billig-Laden, Filz aus dem Bastelladen und eine Federboa aus der Kurzwarenabteilung genommen. Für die Hose liegt der Schnitt „Giant Triangle“ aus Ottobre 6/2013 zugrunde, ich habe mir nur die Bündchen gespart und die Hosenbeine um die Länge der Bündchen verlängert. In der Taille und an den Beinen einfach umgenäht und mit Gummizug versehen. In die hintere Naht noch einen Schwanz mit eingenäht und fertig :). Für das Oberteil habe ich den Schnitt „Tikrutin“ aus Ottobre 1/2013 genommen. Eigentlich ist das eine Kapuzenjacke, aber man kann ja ganz leicht aus den 2 Vorderteilen eines machen und schon ist es ein Pulli. Auch hier die Bündchen an den Ärmeln weg gelassen und dafür die Ärmel um die Bündchenlänge verlängert. Die zum Schnitt dazu gehörenden Tiger-Applikationen habe ich weg gelassen und dafür aus Bastelfilz einen Löwenkopf appliziert. Ich bin jetzt schon gespannt, ob der eine Wäsche übersteht. Für die Ohren jweils 2 Halbkreise zusammengenäht und auf die Kapuze aufgenäht. Nun nur noch die Federboa um den Kapuzenrand genäht und schon ist der Löwe fertig. Mein Model und zukünftiger „Zirkus-Löbe“ findet es super :D.

Dann sag ich mal, die KiGa-Fastnacht kann kommen!

Schnitte: „Giant Triangle“ Ottobre 6/2013 und „Tikrutin“ Ottobre 1/2013/

Material: Fleece-Decke, Bastelfilz, Federboa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s