Schildkröte

Ab und zu beschäftige ich mich auch mit anderen Nadeln als Nähnadeln und daher hatte mich meine Freundin letztens auf eine Facebook-Gruppe aufmerksam gemacht. Da geht es rund ums Häkeln und es werden auch „Rezepte“ gepostet. Nun hat mich da so eins mit einer Schildkröte angesprochen, die ist aber auch knuffig ;). Habe zwar schon länger nicht mehr gehäkelt, aber die Anleitung sah jetzt nicht sooo schwer aus und wenn mans nicht probiert…. ;). Dazu kommt ja noch, mein Söhnchen mag Schildkröten gerne und steht auf Kuscheltiere, aber hatte noch keine Schildkröte. Nun jetzt schon und die schläft auch schon bei ihm im Bett 😀

  

Hannes

Heute im Programm: wie aus der Hannel ein Hannes wird.

Schon vor der Geburt von meinem Söhnchen hatte ich bei Farbenmix ein Schnittmuster entdeckt, das fand ich einfach klasse. Das Hannel. Blöderweise ist es eigentlich ein Mädchenschnittmuster und ich habe ja bekannterweise einen Jungen. Also das Schnittmuster beiseite gelegt, aber abhaken ging nicht, finds einfach zu schön. Und letztens kam die zündende Idee, wie aus dem Hannel-Schnittmuster ein Hannes-Schnittmuster werden kann, nämlich mit einem Drachen. Eigentlich wollte ich ja neben dem Rennschlupf noch einen Drachenschlupf machen und hatte mir noch eine hellgrüne Fleece-Decke mitgenommen. Gut, den Drachenschlupf kann ich immernoch machen, aber der Hannes hatte jetzt vorrang. So bin ich erstmal auf die Suche nach einem schönen Drachen gegangen und im Netz fündig geworden. Schnell das ganze abgezeichnet und auf den Stoff übertragen. Jetzt noch die Herrausforderung schaffen, mit der Nähmaschine sticken. Fürs erste mal finde ich es ganz ok, naja, ein bissel schief und an manchen Stellen auch etwas krum, aber was solls, ich denke man kann den Drachen erkennen. Natürlich habe ich die Schnitt-Variante mit Kapuze genommen, ohne ist es dann doch zu mädchenhaft, denke ich. Der Rest war eigentlich recht schnell zusammen genäht und mein Söhnchen freut sich über seinen neuen „Dacha-Pulli“ :D.

Stoffe: roter und grüner Fleece (ehem. Decken)
Schnitt: „Hannel“ von Farbenmix

McQueen-Rot

Beim nähen des Rennschlupfs ist dann doch noch eine Idee für einen Cars-Pulli gereift. Ein paar Pullis mehr schaden dem jungen Mann nicht und da er eh die meiste Zeit einen Lightning-Pulli anhaben will…. ;). Vom Flaggenstoff ist doch mehr übrig geblieben als gedacht, obwohl ich nur ein paar cm gekauft hatte. Von der Fleece-Decke ist natürlich noch ganz viel da und die ist in perfektem McQueen-Rot. Also ab an die Nähmaschine und ich dachte mir, ich probiere mal aus, ob ich damit nicht so ein klitzekleines bisschen „Sticken“ kann. So habe ich die Augen und den Mund des bekannten Rennautos auf die Vorderseite appliziert und gestickt. Jetzt hat das so gut geklappt, das ich auch noch eine 95 aus dem Flaggenstoff geschneidert habe und auf das Rückenteil appliziert. Wobei ich jetzt im nachhinein sagen muß, ich hätte für den Mund ein dunkleres rot nehmen sollen, naja, jetzt ist es so. Nun ist aber immernoch Flaggenstoff da, also in die Raglannähte Paspeln eingenäht und auch noch die Saumabschlüsse damit eingefasst. Für den Halsausschnitt gabs dann aber wieder schlichtes schwarzen Bündchen, zuviel des Guten ist ja bekanntlich auch nix ;). Nun schmückt ein weiterer Cars-Pulli den kleinen Mann und ich habe mir schon überlegt, ob ich nicht mal eine Bewerbung als „Klamottendesignerin“ an Disney schicke *lach*. Ich habe noch mindestens einen weiteren Pulli gedanklich schon halb unter der Nähmaschine, aber der wird nicht McQueen-Rot und mit dem Cars-Thema möchte ich auch erstmal etwas abschließen. Ich gebe zu, ich mag die Filme auch, aber irgendwann ists mal gut ;).

Stoffe: rote Fleece-Decke, Baumwoll-Flaggen-Stoff, schwarzes Bündchen
Schnitt: „Fall Basic“ aus Ottobre 4/2013

Rückseite

Rennschlupf

Die Temperaturen zwingen kleine Männer zu Kopfbedeckungen. Aber wer setzt die schon gerne auf mit nicht ganz 3 Jahren. Also ist Mama mal wieder gefordert sich was einfallen zu lassen. In den Tiefen meiner Festplatte habe ich dann auch das passende eBook für einen coolen Mützenschnitt gefunden: den Drachenschlupf! Soweit ok, aber ich habe zur Zeit keinen Drachen-Fan zuhause, sondern (ihr wisst es ja) einen Cars-Fan. Also kurzerhand roten Fleece besorgt und ein ganz kleines Stück Baumwollstoff im „Renn-Flaggen-Design“. Ich muß zur Zeit ein wenig Low-Budget fahren, daher gabs den Flaggen-Stoff auch nur in ganz kleiner Menge und als Fleece-Stoff nehme ich auch unheimlich gerne die Decken für 3 Euro vom Kik. Also ab ans Werk und der Drachenschlupf ist echt mal ein einfaches eBook, das lässt sich sogar ohne Anleitung lesen prima nähen! Kann es also nur empfehlen, ich meine ich hatte es damals bei farbenmix.de erstanden. So war der Drachen. äh, Rennschlupf schnell fertig und ist dank dem verstellbaren Gummi am Gesichtsausschnit auch noch perfekt zum mitwachsen. Eventuell gibt es noch ein Bügelbild von Hook oder Lightning auf die Seite, das muß ich mir aber erst noch besorgen und schauen obs was aussieht ;).

Stoff: rote Fleece-Decke, „Renn-Flaggen-Stoff“ Baumwolle
Schnitt: „Drachenschlupf“ von farbenmix.de

Vorderansicht

Cars zum Dritten

Mein Stoffschränkchen bzw. Kleiderschrank brachte noch einen weißen Sweat-Jogginganzug der nie getragen wurde/wird zu Tage. Aber weiß ist langweilig *pfeif*. Also ab mit dem Zeug in die Waschmaschine und Farbe dazu. Eigentlich hätte ich gern so ein schönes Türkis gehabt, aber gabs natürlich mal wieder nicht bei uns :(. Naja, bevor ich son Tannengrün nehme, dann halt doch blau. Rausgekommen ist dann doch ein recht ansehliches Himmelblau, damit kann ich arbeiten :D. Zwergchen könnte noch ein Sweatshirt gebrauchen, also muß überlegt werden, welcher Schnitt und kommt was drauf? Dies hat mir mein Zwergchen dann abgenommen, hab ihn beim Müller durch die Nähabteilung statt Spielzeugabteilung zur Kasse geschleusst und mir gedacht, ich käme so um stundenlanges „Cars-Spielzeug-anhimmeln“ drumrum. Tja, denkste, in der Nähabteilung gibts Cars-Flicken zum aufbügeln -.- Naja, nehmen wir halt einen Flicken mit, irgendwas findet sich sicher, wo man den drauf machen kann. Zuhause kam mir die Idee, Lightning und Sally auf das himmelblaue Sweatshirt zu machen, also Raglanschnitt. 1. Weil ich den so gerne mag und 2. weil der bei einem Rennwagen-Pulli sich einfach schicker macht. Tja, aber der Flicken war jetzt doch etwas klein und verloren, selbst bei einem Zwergenpulli. Aber moment, da kommt eine Idee……….Papa hat noch nen graues T-shirt, das zieht der nicht mehr an und aus grauem Jersey lässt sich bestimmt eine Straße bauen. Also ab ins Atellier, Schere und Nähmaschine ausgepackt und los gehts. So beim schneidern ist mir dann noch ein Rest Bündchenstoff in die Hände gefallen, schwarz-weiß gestreift, das nehm ich auch noch dazu! Ja, ok, in schwarz-weiß kariert wäre es noch Rennsportlicher, aber ich bin ja grad am Reste aufbrauchen und Recyceln ;). Letztendlich habe ich einen Pulli fürs Zwergchen, den er unbedingt sofort anziehen wollte, und das ist der schönste Lohn!

Stoffrecycling: alter Sweatjogginganzug himmelblau gefärbt, grauer T-Shirtrest, schwarz-weiß gestreifter Bündchenrest, Applikation: Disney Cars Sally & Lightning McQueen
Schnitt: „Fall Basic“ Ottobre 4/2013